Okt 04

WildeWaldWerkstatt

Das Bildungsangebot widmet sich dem Thema Wald und seiner Bedeutung als Ressource für Baustoffe, für Klimaschutz (als Wasser- und CO2-Speicher), und als Lebens- und Erholungsraum. Diese Aspekte greift das Umweltzentrum im Rahmen von einwöchigen Ferienfreizeiten und Wochenend-Workshops für Kinder und Jugendliche auf und vermitteln so vielfältige Kenntnisse und Fähigkeiten auf kreative und erlebnisreiche Art.

Bei der WildenWaldWerkstatt erfahren die Teilnehmer*innen (TN) anhand von praktischen biologischen, forstwirtschaftlichen, handwerklichen, künstlerischen und kulturhistorischen Modulen viel über den Wald und können selbst Dinge ausprobieren. Es werden in Kooperation mit den Niedersächsischen Landesforsten forstwirtschaftliche Exkursionen unternommen und Baum- und Holzarten untersucht und, ggf. verbunden mit einem Besuch der historischen Gattersäge im Forst Upjever, handwerklich und/oder künstlerisch weiterverarbeitet.
Dabei setzen sich die Teilnehmenden selbst Schwerpunkte und planen ihre eigenen Projekte. Dies kann der Bau einfacher Möbelstücke oder Skulpturen oder das naturwissenschaftliche Untersuchen von Holzproben sein. Ziel der Angebote ist es, mit den beschriebenen Mitteln für den Naturraum Wald, seine geschichtliche, aktuelle und zukünftige Bedeutung für unsere Zivilisation und somit für seinen Schutz zu sensibilisieren. Nachhaltigkeit wird so am Beispiel Wald als konkretem Beispiel hautnah erfahrbar und kann dann auf andere Bereiche übertragen werden. Die Spenden werden für den materiellen Aufwand und Ausbau der Werkstatt und die personelle Betreuung der Angebote verwendet. Auf diese Weise können wir das Projekt sehr kostengünstig oder sogar kostenfrei anbieten.

WildeWaldWerkstatt Kunst
Künstlerische Tätigkeiten in der WildenWaldWerkstatt